Veranstaltung Vermarktung im Ökolandbau

25.04.2018
Hof Medewege
Hauptstr. 11-15
19055 Schwerin

Weiterbildungsveranstaltung „Vermarktung im Ökolandbau“ am Mittwoch, dem 25. April 2018 auf Hof Medewege in Schwerin.

Wie werden ökologisch erzeugten Produkte im Vergleich zu konventionell erzeugten vermarktet? Was sind die Unterschiede zum konventionellen Handel und worauf ist beim Aufbau von Vermarktungswegen zu achten? Diesen Fragen widmet sich die Veranstaltung „Vermarktung im Ökolandbau“ am Mittwoch, dem 25. April 2018 auf Hof Medewege in Schwerin.
Referenten sind Ernst-Friedemann Freiherr von Münchhausen, Geschäftsführer der Gut Rosenkrantz GmbH Neumünster, und Georg Jahn, Betriebsgründer von Hof Medewege, Schwerin. Es wird die Möglichkeit geben, einzelne Bereiche des Betriebes zu besichtigen und mit Vermarktern und Produzenten ins Gespräch zu kommen.

Dauer der Veranstaltung 10.00 Uhr -14.00 Uhr

Anmeldung bis zum 20.04.2018 bei Corina Müller unter Telefon 038851/302-68, Fax 038851/302-20 oder per E-Mail an c.mueller@bra-schelb.mvnet.de. Vor Ort ist eine Tagungspauschale in Höhe von 15 € zu entrichten, enthalten sind Getränke und ein Mittagsimbiss.

Das Angebot versteht sich als Folgeveranstaltung der Infotermine „Ökolandbau – eine Alternative für mich?“ im Rahmen des Entwicklungsprogramms für den ländlichen Raum Mecklenburg-Vorpommern mit Unterstützung der Europäischen Union und des Landes Mecklenburg-Vorpommern, vertreten durch das Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern gefördert und von den Netzwerkprojekten der UNESCO-Biosphärenreservate Schaalsee, Flusslandschaft Elbe Mecklenburg-Vorpommern und Südost-Rügen sowie dem Netzwerk Ökologischer Landbau M-V organisiert.

Autor: 
BIO-MV