Das Online-Portal der BIO-Branche in Mecklenburg-Vorpommern

Volkswirtschaftlicher Wert von biologischer Vielfalt

Agrobiodiversität als volkswirtschaftlichen Wert erkennen und finanziell fördern
Das Bundesamt für Naturschutz weist auf die große Bedeutung einer hohen Vielfalt in der Landwirtschaft (Agrobiodiversität) hin: Kohlenstoffspeicherung, Grundwasserschutz, landwirtschaftlicher Produktionswert und nicht zuletzt die Schönheit einer Landschaft sind maßgeblich von ihr abhängig.
Feldweg

Es gäbe in der landwirtschaftlichen Produktion einen Widerspruch zwischen kurzfristigen und langfristigen Notwendigkeiten, so die BfN-Präsidentin Beate Jessel bei einem Vortrag auf dem bundesweiten Agrobiodiversitätsgipfel der Akademie für Natur- und Umweltschutz Baden-Württemberg in Bruchsal:
„Betrachtet man den Gesamtwert der verschiedenen Ökosystemleistungen, dann liegt zwar die landwirtschaftliche Produktionskapazität bei extensivem Grünland deutlich niedriger ist als bei intensivem Grünland oder gar Ackerland. Rechnet man allerdings die Bedeutung des Grünlands für Kohlenstoffspeicherung und Klimaschutz, für den Rückhalt von Nährstoffen und die Grundwasserqualität sowie die Erholung mit ein, dann gleichen diese übrigen bewerteten Ökosystemleistungen das auf lange Sicht mehr als aus.“

Gerade diese „unsichtbaren“ Leistungen, die gleichwohl positiv in die Bilanz eingehen, müssten von der Gesellschaft gegenüber der Landwirtschaft honoriert werden, fordert Jessel. Die unsichtbaren ökonomischen Verluste bei einem Wechsels von artenreichem Grünland hin zu Ackerland beziffert sie mit ca. 500 bis 2.000 Euro pro Hektar.

Der Finanzbedarf für eine biodiversitätsfreundliche Landbewirtschaftung läge laut BfN-Präsidentin zwischen 1,1 und 3,2 Milliarden Euro pro Jahr. Das wären 12 bis 40% der gegenwärtigen Ausgaben der Bundesrepublik Deutschland für Agrarpolitik in Höhe von rund 8 Milliarden Euro pro Jahr. Ein solche Umschichtung von Agrarfördermitteln würde auf eine hohe Akzeptanz in der Bevölkerung treffen, ist sich Jessel sicher.

Plakat Agrobiodiversität 2014
Media Folder: 

 

Bundesweiter Agrobiodiversitäts-Gipfel - Land 2022: Economy of Biodiversity.

Eine hohe Agrobiodiversität ist von größter Bedeutung für die Landwirtschaft und die Ernährung. Die Verfügbarkeit verschiedenster Kulturpflanzensorten und Nutztierrassen hilft, den Herausforderungen der Zukunft aktiv zu begegnen. Nur durch einen umfassenden Genpool können Ertragsrisiken eingedämmt und eine zuverlässige Ernährungssicherung gewährleistet werden.

Ziel der ganztägigen Veranstaltung ist es, den Wert und die Bedeutung von biologischer Vielfalt, vor allem im landwirtschaftlichen Bereich, aufzuzeigen. Es werden politische Ziele und Vorhaben der kommenden Jahre erörtert und das aktuelle Förderernetzwerk in Deutschland vorgestellt. Es werden verschiedene Erfolgsprojekte präsentiert, die konkrete Ansätze für den Erhalt gefährdeter Kulturpflanzen und Nutztiere vermitteln. Der bundesweite Agrobiodiversitäts-Gipfel wird durch eine Ausstellung rund um das Thema Agrobiodiversität ergänzt. (www.umweltakademie.baden-wuerttemberg.de)

Autor: 
BIO-MV
Politik
Bewertung: 
Total votes: 935